Hate Dating

Aus Flirt-Wiki - das Wiki rund ums flirten!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Idee des Hate Dating oder auch Speed Hating stammt vom Briten Carl Hill, der diese Form des Speed Datings in London veranstaltet.

Idee

Die Teilnehmer des Hate Dating sollen sich in der kurzen Zeit, die sie zum kennenlernen haben, ordentlich streiten. Das Thema des Streits ist dabei egal, die Teilnehmer können sich selbst etwas überlegen oder sich über vorgegebene Themen streiten. Weitere Methoden sind es, sich direkt zu sagen, was man über die äußere Erscheinung, wie Kleidung und Frisur, denkt oder sich schonungslos Fragen zu stellen, die man sonst nie beim ersten Date fragen würde.

Ziel

Das Ziel ist es, sich direkt von seiner schlechten Seite zu zeigen, damit der potentielle Partner weiß worauf er sich einlässt. Normalerweise gibt man sich besonders in der Anfangszeit des Kennenlernens besonders Mühe, sich nur von seiner besten Seite zu zeigen. Wenn dann erst nach einiger Zeit die negativen Seiten des Partners zu Tage kommen, kann das unter Umständen das Ende der Beziehung bedeuten. Für Carl Hill Zeitverschwendung.

Genauso wie beim Speed Dating kann man sich anschließend mit den Gesprächspartnern noch einmal unterhalten die man nach dem ersten Streit noch sympathisch findet.